Mobilitätsverein mobilcard

Der Verein für

nachhaltige

Mobilität am Land

Was & Wer ist

mobilcard?

mobilcard ist ein privater (Non-Profit-) Verein aus Krenglbach. 

Ziel und Zweck des Vereins ist es, eine selbstbestimmte, kostengünstige und nachhaltige Mobilität am Land zu ermöglichen, die ohne den Besitz eines eigenen Autos auskommt. >>

Ich möchte auch Teil der

mobilcard sein!

Du möchtest die Angebote unseres Vereins nutzen oder einfach nur den Verein durch deine Mitgliedschaft unterstützen? 

Dann werde jetzt Mitglied!

Ich will auch
so einen Mobilitätsverein in meiner Gemeinde!

Falls du mehr zur Gründung eines Mobilitätsvereins wissen möchtest - wir stehen gerne mit unserer Erfahrung zur Verfügung. Schreib uns einfach eine Nachricht.

Die Idee 

zum Verein

Ein Mobilitätsverein wie die mobilcard bringt lokale Personen zusammen, die gemeinsam Mobilitätslösungen in der eigenen Gemeinde und Region weiter bringen wollen. >>

Die Vision

„Lokale Mobilitätsvereine und deren Angebote werden in Zukunft ein ganz normaler Bestandteil des Vereinslebens einer Gemeinde sein. Die Mitgliedschaft im örtlichen Mobilitätsvereins werden wir dann genauso selbstverständlich finden, wie die beim Musik- oder Sportverein, der Landjugend oder Feuerwehr.“ (Gerhard Rainer – Gründer der mobilcard)

Was macht ein 

Mobilitätsverein

Noch vor unserer Gründung haben wir Informationen zur Mobilität in der Gemeinde gesammelt, mit Beteiligten gesprochen, Anknüpfungspunkte zu anderen Vereinen und Gruppen gesucht und letztlich damit begonnen „Umstiegsmöglichkeiten“ zu entwickeln.

 

Werden diese gesammelten Infos z.B. auf der Gemeindehomepage oder der Vereinshomepage öffentlich gemacht, ist ein wichtiger erster Schritt hin zur nachhaltigen Mobilität schon gemacht. >>

e/carsharing –

mobil

sauber

günstig

Automobile wurden entwickelt um mobil zu sein.

Moderne Autos haben einen nie dagewesenen Level an Sicherheit, Komfort, Reichweite, technischer Ausstattung erreicht – und doch stehen die meisten Fahrzeug 23h am Tag ungenutzt herum…

Ineffizienzmeister Privat-Auto 

Für die Produktion eines Autos wurden große Mengen an Ressourcen verbraucht, die Gewinnung von Erdöl und Rohstoffen für Batterien führt in zahlreichen Ländern zu Umweltzerstörung, sozialem Elend und Kriegen. 

Hat man selber lange genug gearbeitet, um sich ein Auto leisten zu können, dann steht es die meiste Zeit nutzlos in der Gegend herum. Der Platz, auf dem die Autos stehen, ist zumeist in Form von versiegelten Parkplätzen im eigenen Garten oder auf ehemals fruchtbaren Ackerland unwiederbringlich verloren. 

e/carsharing macht Autos mobil

Carsharing macht aus einem Auto das, wofür es ursprünglich gebaut wurde: 

Ein FAHRzeug / AutoMOBIL / FortBEWEGUNGSmittel

 

Carsharing-Autos werden häufig als Ersatz für Zweitautos genutzt, mit denen nur selten lange Distanzen zurückgelegt werden. 

Genau hier kann die Elektromobilität ihr Potential voll ausschöpfen. Elektromotoren haben vor allem bei kurzen Distanzen einen wesentlichen Vorteil im Vergleich zu Verbrennungsmotoren. Sie müssen nicht erst „warmlaufen“ um optimal zu funktionieren sondern liefern schon ab dem ersten Kilometer ihre volle Leistung. Dabei sind sie noch dazu um ein vielfaches Effizienter als fossile Motoren. 

Sauber unterwegs mit e/carsharing

e/carsharing ist nichts weiter als Autoteilen mit Elektrofahrzeugen. Als Alternative zum Zweitauto für alltägliche (Kurz-)Strecken hat e/carsharing den großen Vorteil, dass hier keine „Long Range“-Modelle nötig sind. Je größer die Reichweite eines Elektroautos, desto größer muss die Batterie sein – und umso größer sind auch die Umweltauswirkung bei ihrer Herstellung. 

Je kleiner die Fahrzeuge und je geringer die Batterieleistung, desto schneller haben die e/carsharing eine positive Ökobilanz.

 

Und damit unsere e/carsharing-autos garantiert emissionsfrei unterwegs sind, werden alle Standorte der mobilcard mit zertifiziertem Ökostrom aus Österreich versorgt!

 

Ortsbusse am Land –

Sozial, Familienfreundlich, Umweltbewusst!

Kraxi_Einstieg_(c)Gerhard-Rainer_WEB.jpg

Ein Ortsbus bringt Bewegung in die Gemeinde

Ortsbusse bringen Fahrgäste innerhalb des Gemeindegebietes sicher und bequem ans gewünschte Ziel. Das Ortszentrum wird dadurch wieder in den Fokus der Menschen gerückt. Regionale Geschäfte, Cafés, Dienstleistungen, Initiativen werden gefördert. Neue Treffpunkte entstehen.

 

Die regionale Ortsbuslinie Kurti in Bad Schallerbach und der Anrufsammelbus Kati in Krenglbach schaffen selbstbestimmte Mobilität und ein lebendiges Ortszentrum in der Gemeinde. 

Mein Ortsbus – meine Freiheit

Ortsbusse sind ein perfektes Angebot für Menschen, die ohne eigenem Auto weniger mobil wären. Sie erfüllen eine wichtige soziale Funktion in der Gemeinde. Egal ob alte Menschen, die auf Fahrdienste von Verwandten oder NachbarInnen angewiesen wären, Kinder, die zum Sporttraining, zur Musikschule oder zu FreundInnen gebracht werden müssen oder auch Familien, die sich kein zweites oder drittes Auto leisten möchten. Durch den Ortsbus wird individuelle Mobilität möglich und man ist nicht mehr Abhängig von anderen.

Shuttle für „Last Mile“

Viele Menschen pendeln jeden Tag mit ihrem Auto zwischen Arbeit oder Ausbildung. Die restliche Zeit steht das Auto ungenutzt herum. Alternative Möglichkeiten wie Bahn oder Bus werden oft nicht in Betracht gezogen, weil die nächste Station zu weit von zu Hause entfernt erscheint. Der Ortsbus holt einen direkt von zu Hause ab, bringt mich zur nächsten Haltestelle für den Bus oder Zug zur Arbeit.

Ortsbus statt Überstunden!

Eine Jahreskarte für den Ortsbus ist auf jedenfall günstiger, als ein eigenes Pendel- oder Zweitauto für die Fahrt zum nächsten Bahnhof.
Habt ihr schonmal überlegt, wieviele Stunden im Monat ihr für das eigene Auto arbeitet? Was würdet ihr mit der gewonnenen Freizeit machen, wenn ihr euch das sparen könntet…

Tarife und Betriebszeiten

Wann kann ich mit dem Ortsbus fahren?

Beide Ortsbusse fahren im Halbstunden-Takt zu folgenden Betriebszeiten

Was kostet eine Fahrt mit dem Ortsbus?

Krenglbach – Kati

Anrufsammelbus

Mo – Fr von 6:30 – 19.45 Uhr (ausgen. Feiertag)

2,30 € Einzelfahrt

1,60 € Einzelfahrt ermäßigt (unter 16 Jahre)

Verschiedene Jahreskarten erhältlich (bei Gemeindeamt erfragen) 

Ermäßigte Jahreskarten für mobilcard-Mitglieder!!

Bad Schallerbach – Kurti

Linienbus (Linie 657)

Oktober - April

täglich von ...

06:20 – 11:20 Uhr und 13:50 – 17:20 Uhr

Mai - September

Mi. & Do. von ...

06:20 - 11:20 Uhr und 13:50– 21:20 Uhr

(ausgen. Feiertage)

Fr. bis Di. von ...

06:20 – 11:20 Uhr und 13:50 – 17:20 Uhr 

Kostenlos für BewohnerInnen und GästekartenbesitzerInnen 

 

2,30 € Einzelfahrt

1,30 € Einzelfahrt Familie

1,30 € Einzelfahrt Senioren