e/carsharing im Winter


Der Herbst ist da, die Uhren sind umgestellt - und auch unsere e/carsharing-Autos haben ihre Winterreifen angezogen!


Damit euer e/carsharing-Erlebnis in den nächsten Monaten wie gewohnt genießen könnt, möchten wir euch hier kurz auf ein paar Dinge aufmerksam machen:


Ob el Maxi, el Flitzi, ella Elektra oder EMIL - unsere Autos sind verschieden

...und so ist es auch die Reichweite der Fahrzeuge.

Gerade während der kalten Monate zeigt sich das am Stärksten, weil hier die Reichweite um 1/3 geringer angenommen werden kann als im Sommer.


Slow Down - zahlt sich aus

Wie jedes normale Auto ist auch bei euren e/carsharingautos der Verbrauch und somit die Reichweite stark von der persönlichen Fahrweise abhängig. Während du im Ortsgebiet schon ab dem ersten Kilometer supereffizient unterwegs bist und die Reichweitenanzeige still zu stehen scheint, kannst du der Anzeige bei 140kmh auf der Autobahn fast zusehen, wie die Kilometer purzeln (Obwohl - bei 140kmh seid ihr mit euren Augen natürlich auf der Straße - und nicht auf irgendwelchen Displays).

Akku halb leer - oder halb voll? Der Akkustand ist nach wenigen Kilometern bergauf plötzlich deutlich niedriger, als erwartet?

Keine Panik - freut euch auf die Anzeige, wenn ihr erst den Berg wieder hinunter gefahren seid...

Ihr werdet vielleicht schon selber bemerkt haben, dass sich eine halb leere Batterie nach einer längeren bergabfahrt wie von Geisterhand wieder selbst aufgeladen hat. Dank Energierückgewinnung (Rekuperation) können Elektroautos beim Bremsen und Bergabfahren Energie zurückgewinnen und so den Akku während der Fahrt aufladen.

Magie? Nein, nur einer der vielen Vorteile der Elektromobilität gegenüber Verbrennungsmotoren :-)


Sicher ist Sicht - Selber Laden während der Ausleihe

Solltest du mal unsicher sein, ob die Batterieladung noch ausreicht, um bis nach Hause zu kommen, dann fährst du einfach zur nächsten öffentlichen Ladestation und tankst nach. Oft reicht schon eine halbe Stunde (Lade-)Pause und ihr habt wieder ausreichend Kilometer für den Heimweg getankt.

Auf der Seite www.e-tankstellen-finder.com findest du aktuell die beste Übersicht, wo sich eLadestationen befinden, welche Anschlussleistung diese haben und wer die Betreiber der Station sind.

Viele eLadestationen funktionieren mittlerweile nur mehr nach vorheriger Registrierung. Falls ihr regelmäßig längere Touren unternehmt, wo ihr Zwischenladen müsst, empfehlen wir euch die Mitgliedskarte des Emobilitätsclubs Austria. Mit der Mitgliedskarte könnte ihr eine Vielzahl unterschiedlicher eLadestation-Anbieter nutzen. Infos dazu findest du unter www.emcaustria.at